Shop Forum More Submit  Join Login
[Vorschau-Text]



Ein Jahr lang habe ich mir jede Woche ein Challenge gesetzt und versucht zu reimen.





Keep Calm and Jahresschreiber by RetSamys









































































Jahresschreiber47thumb by RetSamys Jahresschreiber31thumb by RetSamys Jahresschreiber28thumb by RetSamys Jahresschreiber18athumb by RetSamys Jahresschreiber49thumb by RetSamys Jahresschreiber17thumb by RetSamys Jahresschreiber37thumb by RetSamys Jahresschreiber21thumb by RetSamys Jahresschreiber35thumb by RetSamys




Jahresschreiber (1/52): Hallo Welt!
Jahresschreiber1thumb by RetSamys
Ret im Schnee

Der Spielplatz ist bedeckt mit Schnee.
Alles ist so weiß.
An den Schaukeln hängt das Eis.
Dass ich dann trotzdem toben geh',
Unberührt des stillen Kalts,
Ist doch klar.
Der Spielplatz war
In der Lichtung eines Walds
Und ist mir stets geblieben.
(Zum ersten Mal jetzt aufgeschrieben.)
Navigation
1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38 - 39 - 40 - 41 - 42 - 43 - 44 - 45 - 46 - 47 - 48 - 49 - 50 - 51 - 52




Jahresschreiber (2/52): Scherze und Kekse
Jahresschreiber2thumb by RetSamys
Michels Schuppen

Michels Schuppen
Sind nicht die von seinen Haaren.
Tatsächlich wird es sich entpuppen
Als Hütte, in der Figuren waren.




Jahresschreiber (3/52): Verstecken
Jahresschreiber3thumb by RetSamys
Der Versteckhut

Wo ist er nur, mein Lieblingshut?
Wo hat er sich versteckt?
Ob er sich's wohl gemütlich tut
Und völlig zugedreckt
Irgendwann nach Hause kehrt?
Letztes mal gefunden
Hab' ich ihn auf einem Pferd.
Er war ziemlich zerschunden.

Das Mal davor, da hatt' er sich
Versteckt vor mir für Wochen
Und ganz bestimmt ganz absichtlich
Im Dachboden verkrochen.

Ich hatt' ihn sogar angebunden
Mit einer festen Schnur.
Trotzdem war er dann verschwunden.
Wie macht er das denn nur?



Jahresschreiber (4/52): Buchtitel-Sätze
Jahresschreiber4thumb by RetSamys
Der Krimi-Krimi
Untitled by RetSamys
Untitled by RetSamys
Untitled by RetSamysUntitled by RetSamys

Der Mann, der kein Möder war,
Der im Dunkeln wacht,
Glasklar
In der Nacht.

Trugschluss,
Kurzschluss,
Totenkuss,
Mord am Heidengraben.
Toter Mann,
Die Nacht der Raben -
Wir fangen gerade erst an.

Du wirst die Nächste sein,
Kalt wie Stein.
Eisige Nähe,
Das Verstummen der Krähe,
Loreley singt nicht mehr.
Nur ein Toter mehr.

Fünf - Opferzahl.
Gestehe ein letztes Mal.



Jahresschreiber (5/52): Welttag des Buches
Jahresschreiber5thumb by RetSamys
Ziel: Lesen

Lesen war für Jahre
Für mich nicht das Wahre.
Da gab es keine Lesereise.
Comics gab es stapelweise,
Das ging einfach flotter.
Und mehr ist nicht gewesen.
Denn vor Harry Potter
Hab' ich nicht gelesen.

Seitdem bin ich Leseratte
Und meine nimmersatte
Augen haben viele
Schwarzbedruckte Ziele
Erfasst, erlegt, bezwungen,
Seit' für Seit' verschlungen.



Jahresschreiber (6/52): Geräusche und Gefleuche
Jahresschreiber6thumb by RetSamys
Tastaturschlägerei



Ich hab' 'n alten Kasten
Und meine zehn Finger
Zielen auf die Tasten
Diese kleinen Dinger -
Einmal richtig angehaut -
Werden richtig laut.

Ich kämpfe mit dem Text,
Schlage neue Zeilen,
Damit er endlich wächst,
Nach ewig langen Weilen.

Moment, ich muss gerade nur
(Mausklickkorrektur) -
Mich mit den Fehlern raufen,
Davon gibt's 'n Haufen.

Bin ich am alten Kasten wieder,
Trommeln meine Finger nieder,
Prügeln Sinn und Worte rein:
Neue Tastenklackerei'n
Bei Bildschirmflackerschein.




Jahresschreiber (7/52): Weltenwochen: Europa
Jahresschreiber7thumb by RetSamys
Jupiter II

Im Jahre 1610
Hat Galileo ihn geseh'n.
Das genaue Datum war
Der 8. Tag im Januar.

Europa ist ein Wassermond
Und wahrscheinlich unbewohnt:
Aus Kälte ist der Mond kein nasser -
Zu Eis gefriert das meiste Wasser.



Jahresschreiber (8/52): Weltenwochen: Nordamerika
Jahresschreiber8thumb by RetSamys
Ogopogo

In Kanada, nach alter Sage,
Lebt in Unterwasserlage
Ogopogo, Nessies Vetter.

Wachsame Kelowna Städter
Haben in Westkanada
In dem Lake Okanaga
Die Seeschlange erneut gesichtet
Und die Linse drauf gerichtet.

Das fotoscheue Ungeheuer
Wollt' kein Model-Abenteuer,
Taucht deswegen wieder ab.
Die Kamera verfehlt nur knapp,
Und daher, kann man sich wohl denken,
Wollt' keiner ihnen Glauben schenken.




Jahresschreiber (9/52): Weltenwochen: Südamerika
Jahresschreiber9thumb by RetSamys
Inka-Sternbilder

Mirad hacia el cielo.
Mirad hacia Hanan Pacha.
Mirad hacia Mayu.


Hoch oben in der Ferne,
In dem Fluss der Sterne
Sieht man schwarze Flecken.
Hinter denen stecken
Tiere, zahm und wilder
Sternenlose Bilder.

Mirad hacia el cielo.
Mirad hacia Hanan Pacha.
Mirad hacia Mayu.


Im Sternenpanorama
Kümmert sich das Lama
Um ihr kleines Fohlen.
Völlig unverhohlen
Will der Fuchs es fressen.
Die Kröte unterdessen
Will die Schlange haben.
An der Kröte laben
Will der Vogel sich.
So und derartig
War der Inka-Himmel
Nachts im Sterngewimmel.

Mirad hacia el cielo.
Mirad hacia Hanan Pacha.
Mirad hacia Mayu.




Jahresschreiber (10/52): Weltenwochen: Afrika
Jahresschreiber10thumb by RetSamys
Der fliegende Holländer

Am Kap der Guten Hoffnung schrie
Der Käpt'n auf dem Segelschiff:
"Ihr Felsen, ihr - mich kriegt ihr nie!
Verfluchte See! Verfluchtes Riff!
Ich schwöre euch, hört her, ich sage,
Ich werd' euch meiner mächtig machen -
Bis ans Ende aller Tage.
Ich werde dann als letzter lachen,
Wenn ihr endlich mir gehört!"
Da tönt' es auf, wie lautes Brüllen:
Es tobt' der Sturm, das Meer, empört.
Es war, als würd' die Luft sich füllen
Mit Lauten totgeglaubter Götter -
"Auf ewig soll'n wir Deiner dienen?
Hör gut zu, Du alter Spötter!
So unerhört, wie Du erschienen,
Wirst Du stattdessen unser sein.
Bis der Tage Ende naht -
Richten wir es jemals ein -
Lenken wir nun Deinen Pfad."


Jahresschreiber (11/52): Weltenwochen: Asien
Jahresschreiber11thumb by RetSamys
Baba Yaga

Seit Jahrzehnten hab’ ich Ruhe
In meiner Hütte tief im Wald,
Doch da kommen fremde Schuhe
Zum ersten Mal davor zum Halt.

Blicke auf den Fremden schwer,
Eine ganze Weile lang.
“Kamst Du aus eig’nem Willen her?
Oder kamst Du unter Zwang?”

“Mütterchen, Du bist betagt,
Wirst nicht noch viel älter sein.
Der Regen hat mich hergejagt.
Gebe mir Dein Brot, Dein Wein!”

Mein neuer Ochse frisst zwar viel,
Erspart mir aber schwere Last.
Ich mache fern vom Wanderziel
Gern auf seinem Rücken Rast.

Seit Jahrzehnten hab’ ich Ruhe
In meiner Hütte tief im Wald,
Doch da kommen fremde Schuhe
Zum zweiten Mal davor zum Halt.

Blicke auf den Fremden schwer,
Eine ganze Weile lang.
“Kamst Du aus ein’nem Willen her?
Oder kamst Du unter Zwang?”

“Mütterchen, Du bist ergreist.
Ich dagegen bin nicht nicht alt.
Man hat mich aus dem Land verweist.
Mach ein Feuer, es ist kalt.”

Ich wollt’ schon immer eine Katze
Und jetzt hab’ ich endlich eine.
Sie schleicht umher mit sanfter Tatze,
Streift wärmesuchend meine Beine.

Seit Jahrzehnten hab’ ich Ruhe
In meiner Hütte tief im Wald,
Doch da kommen fremde Schuhe
Zum dritten Mal davor zum Halt.

Blicke auf den Fremden schwer,
Eine ganze Weile lang.
“Kamst Du aus ein’nem Willen her?
Oder kamst Du unter Zwang?”

“Mütterchen, die eig’nen Füße
Brachten mich in dieses Wäldchen.
Ich wünsche Dir die besten Grüße.
Ich bitte um ein Schlafensplätzchen.”

Der neue Gast ist wirklich nett.
Das Feuer fütter’ ich mit Scheiten.
Er bekommt ein weiches Bett,
Ich werde Essen zubereiten.





Jahresschreiber (12/52): Weltenwochen: Australien und Ozeanien
Jahresschreiber12thumb by RetSamys
Das VIP-Schaf

Schafe gibt es eine Menge –
In Neuseeland mehr als Leute.
Für eine Sechsjahreslänge
Entkam ein Schaf, das Schafschur scheute.

Versteckt vor Menschen und vor Klingen
Wuchs die Wolle immer weiter.
Als sie ihn dann endlich fingen,
War sein Fell um Schichten breiter.

Er verlor die dreißig Pfunde
Wolle bis zum letzten Faden.
Dann war er in aller Munde
Und wurd‘ zum Staatschef eingeladen.





Jahresschreiber (13/52): Weltenwochen: Antarktis und die Welt
Jahresschreiber13thumb by RetSamys
Blood Falls

Antarktis ist voll Sensationen
Die man leider nur dort erblickt.
Die Natur bietet Aktionen
Bei denen man beinah‘ erschrickt.

Es gibt da einen Wassersturz,
Da fließt das Wasser rot wie Blut.
Zum Glück währte mein Schock nur kurz,
Als ich las, worauf’s beruht.

Das Wasser ist nämlich voll Eisen.
Und an der Luft, da rostet es.
Leider kann man nicht hin reisen,
Sonst sähe man dort einiges.




Jahresschreiber (14/52): Woher mein Name kommt
Jahresschreiber14thumb by RetSamys
Ret

Mein Name ist Ret Samys.
Reticulum Rhomboidalis
(Oder ganz kurz: Ret)
Als Namensvetter oben steht:

Der ganze Himmel ist gespickt
Mit Namen und mit Sternenbildern.
Wenn ihr Nachts das Netz erblickt,
Könnt ihr euch an mich erinnern.



Jahresschreiber (15/52): Astrologie
Jahresschreiber15thumb by RetSamys
Ein kleiner Blick nach vorne

Es ist nicht leicht vorherzusehen
Was uns’re Zukunft für uns birgt –
Denn all das ist noch nicht geschehen.
Mal seh’n, was der Versuch bewirkt:

Es wird noch viel mehr Menschen geben
Als vor allen ander’n Zeiten.
Sie werden immer länger leben,
150 überschreiten.

Der Untergang der Erde ist
Ein paar Milliarden Jährchen hin.
Bis dahin hat die Sonne Frist,
Danach ist Mutter Erde drin.



Jahresschreiber (16/52): Was beim Lesen passiert
Jahresschreiber16thumb by RetSamys
Kopfkino

Das schwarze Licht der Tinte fällt
Auf meine Leseaugen,
An der Rückwand abgeprellt,
Das Hirn beginnt das Saugen.

Was einmal Buchstaben gewesen
Fließt jetzt durch graue Massen.
Doch das eigentliche Lesen
Kommt beim hinunterprassen
Auf ein Filmband, das die Schwärze
Flink zu Bildern macht.
Die werden dann mit einer Kerze
In den Gang gebracht.



Jahresschreiber (17/52): Boggle-Wörter
Jahresschreiber17thumb by RetSamys
Verboggelte Schlange

  • Rose
  • des
  • bös
  • Droge
  • Probe
  • Sog
  • Oboe
  • feg
  • Robe

Eine Rose, schön und bös,
Ihre Dornen venomös.
Eine Boa, keine Zähne,
Pflückt die Blume, schmiedet Pläne,
Schlingt die Pflanze, drückt noch mehr,
Starker Sog, die Rose leer.
Voll des Gifts, es kommt zur Probe
Scheinend schleicht die Schuppenrobe,
Zischelnd, schnuppernd, auf der Suche
Riecht das Opfer am Geruche,
Doch entschleunigt, wie auf Droge!
Zieht im Kreis. Spricht Monologe.
Trank zu viel vom Saft der Rose,
Jetzt ist eine Schraube lose.




Jahresschreiber (18/52): Treffpunkt: Mitte
Jahresschreiber18athumb by RetSamys
[übersprungen]





Jahresschreiber (19/52): Echos und Papageien
Jahresschreiber19thumb by RetSamys
Ausreißer

Schleiche auf das Gleis-leis
Nachts wird’s nicht so schnell-hell
Zug fährt gleich im Trab-ab
Hauptsache jetzt bloß-los
Bin ich von zuhaus-aus
Geflohen nur darum-um
Zu Zügen mich begeben-eben!





Jahresschreiber (20/52): Spiele
Jahresschreiber20thumb by RetSamys
Narrenmatt

Ist dieser Zug ein schlauer?
Der siebte weiße Bauer
Macht zwei Schritte vor.
Das ist ein Eigentor.
Bauer von e2
Rückt zwei Felder bei.
Bauer auf f4.
Den König im Visier
Hat auf h4 die Dame.
Narrenmatt der Name
Dieser Kurzpartie.
Weiß geht in die Knie.




Jahresschreiber (21/52): Licht und Dunkel
Jahresschreiber21thumb by RetSamys
Weise und andere Leute

Vor ungefähr viertausend Jahren
Lagen sie sich in den Haaren:
Alt sagt über Jung „So aufsässig!
Voll Eigensinn und fürchterlich!
Sollte es so weitergehen
Wird die Welt dran untergehen.“

Im Jahrhundert sechs des Herrn
Hätte Gregor von Tours wohl gern,
Dass man sie alle klösterlich
Diszipliniert, damit nämlich
Die jugendliche Leidenschaft
Besiegt und bricht mit aller Kraft.

Weiter, mit noch mehr Gezeter,
Nach zwölfhundert, schreibt Mönch Peter:
„Ungeduldig, unfolgsam,
Besserwissend ohne Scham!
Und Mädchen sind ganz unbescheiden
Scheinen Weiblichkeit zu meiden!“

Achtzehnhundertzweiundfünfzig
Heißt’s in einem Schreiben: „Künftig
Wird Anstand, Sitte und Benehmen
Wohl noch weiter abnehmen.“
Das berichtet die Regierung
Dank guter Schülerobservierung.

Auch heute hört man’s immer wieder.
Man betet es auf uns hernieder.
Höflich, jedoch, wie wir sind
Sagen wir darauf bestimmt
Dagegen nichts. Wir schrauben
Doch nicht an ihrem weisen Glauben.




Jahresschreiber (22/52): Interaktives Abenteuer

Jahresschreiber22thumb by RetSamys
Das Labyrinth

Ein interaktives Gedichte-Abenteuer:

[interaktiv] Das Labyrinth[Klick für Start]

Ein interaktives Gedichte-Abenteuer:
DU entscheidest, welchen Weg Du einschlägst, welche Geschichte Du erlebst!
Glück und Entscheidungskraft bringen Dich durch verschiedene Reime und Gefahren.
Aber lass' Dich bloß nicht vom Hexenmeister erwischen.

Viel Glück!





















DU entscheidest, welchen Weg Du einschlägst, welche Geschichte Du erlebst!
Glück und Entscheidungskraft bringen Dich durch verschiedene Reime und Gefahren.
Aber lass' Dich bloß nicht vom Hexenmeister erwischen.

Viel Glück!



Jahresschreiber (23/52): Orange
Jahresschreiber23thumb by RetSamys
Riesenkürbis

Ein Riesenkürbis, jung und klein,
Wollte noch viel größer sein,
Sucht nach guten Wachsmethoden,
Zieht viel Wasser aus dem Boden
Und genießt in voller Wonne
In über zwanzig Grad die Sonne.

Hundert Tage und viel Dünger
Machten ihn zwar nicht viel jünger,
Doch gewachsen ist er arg:
Tausend Kilo ist er stark
Und hat in diesen letzten Wochen
Den Weltrekord gebrochen.





Jahresschreiber (24/52): Anleitung
Jahresschreiber24thumb by RetSamys
Krawatte binden


Ich hab’ keine Krawatte
Und werd’ auch keine tragen.
Und weil ich keine hatte,
Musst’ ich mich nicht plagen,
Musst’ ich mich nicht winden
Mit dem Krawattebinden.

Wie ist mir die Idee gekommen?
Für diesen Text hab’ ich geknurrt
Und meinen Bademantelgurt
Als Schlipsersatz genommen.

Legt die Binde um den Hals.
Das breite Ende kommt erstmals
Auf das dünne Ende drauf,
Dann legt ihr es einmal nach hinten
Und wickelt’s nochmal auf.

Also habt ihr vornedran
Jetzt zwei Schlaufen umgeschlagen.
Das dicke Ende müsste dann,
Zwischen Schlips und Kragen,
Den Hals hinaufgezogen werden.
Wenn ihr es ganz oben habt –
Ohne Atemnotbeschwerden –
Wird’s nach vorne abgeklappt.

Von den beiden Wickelschlaufen,
Die den dünnen Teil umlaufen,
Wählt ihr jetzt die zweite aus
Und schiebt das dicke Ende rein.
Zieht es bis zum Anschlag raus
Und macht den Knoten damit klein.


Jahresschreiber (25/52): Die Queen
Keep Calm and Jahresschreiber by RetSamys
Die Queen im Auto

Ohne Nummernschild zu fahren –
Der Queen ist das egal.
Da kann man sich das Knöllchen sparen:
Für sie ist das legal!





Jahresschreiber (26/52): Kommentare
Jahresschreiber26thumb by RetSamys
[übersprungen]


Jahresschreiber (27/52): Blutmond
Jahresschreiber27thumb by RetSamys
Der Große Rote Knopf

Es leuchtet rot in der Zentrale,
In der Minute ein paar Male,
Dann schneller, viel und wild,
Ein großer Knopf mit einem Schild
Auf dem BITTE NICHT DRÜCKEN steht.
Leider aber, wie ihr seht,
Konnt‘ man sich dazu entzücken
Den Großen Roten Knopf zu drücken.




Jahresschreiber (28/52): Der ruhigste Ort
Jahresschreiber28thumb by RetSamys
Sackgasse

Ich gehe raus und es ist laut.
Autos, Bauarbeiten,
Immer wird etwas gebaut,
Zu allen Tageszeiten.

Sie woll’n sich in mein Hirn reinbohren!
Ganz klar, ich muss hier fort.
Ich geh‘ und folge meinen Ohren
Zum nächsten ruhigen Ort.

Die Straße lang, erst gradeaus,
Dann links und rechts abbiegen.
Sackgasse, ein altes Haus,
Ruh‘ und Stille siegen.





Jahresschreiber (29/52): Einkaufszettel
Jahresschreiber29thumb by RetSamys
To-Do für Frankfurt






Jahresschreiber (30/52): Geburtstag
Jahresschreiber30thumb by RetSamys
Das Buch

Beim Aufräumen, da fand
Ich einen Gegenstand,
Der war, das lässt sich messen,
Alt und fast vergessen:
Ein Buch aus alten Zeiten,
Mit schönen gelben Seiten.
Der ganze Text war stur
Geschrieben in Fraktur;
Es ist wohl gut gewesen…
Ich werde es nicht lesen.
Es steht jetzt ganz banal
In meinem Buchregal.


Jahresschreiber (31/52): Baum
Jahresschreiber31thumb by RetSamys
Abendbaum

Das Jahr war lang und voller Arbeit
Doch jetzt ist es fast vorbei
Ich stelle mich der simplen Wahrheit
Schlaf und Träume machen frei

Tiere kriegen dicke Felle
Wir verlieren unser Kleid
Und wir schlafen an der Stelle
Ein zur kalten Winterzeit





Jahresschreiber (32/52): Mädchenmonster & Jungenmonster
Jahresschreiber32thumb by RetSamys
Monsterprobleme

Jungenmonster:
In den dunklen Gruselnächten
Träumt ihr von den dunklen Mächten,
Von Glibberschleim an allen Wänden,
Von Zombies und von toten Händen,
Die immer nach euch greifen wollen.
Es wimmelt so von fiesen Trollen,
Bleichen Schurken, scharfen Zähnen,
Zahnärzte mit Folterplänen…
Dann ist man Zahnpastaschwimmer
Im weltgrößten Wartezimmer,
Während Bohrer in den Ohren
Euch kreischend in den Wahnsinn bohren –
Schweißgebadet aufgewacht,
Mit Graus an den Termin gedacht.

Mädchenmonster:
Kleidermangel, Pickel, Spliss,
Ihr kennt uns sicher ganz gewiss.
Egal, was man da machen mag,
Wir quälen euch den ganzen Tag.




Jahresschreiber (33/52): Rezepte
Jahresschreiber33thumb by RetSamys
Ruinierter Abend

Man nehme: Knabbersachen,
1 Sofa, Freunde 3,
1 Kilo Unsinnmachen,
1 Wagen Polizei.

Die Freunde und das Sofa mischen,
Mit Knabbersachen füllen,
Den einen Freund vom Sofa wischen,
In Unsinnmachen hüllen.

Die ander’n Freunde einmal stürzen
Auf den ersten drauf.
Mit der Polizei noch würzen,
Dann klärt es sich bald auf.



Jahresschreiber (34/52): Verkehrt herum
Jahresschreiber34thumb by RetSamys
Tränen der Vergangenheit

Über hundert Tränen fließen,
Viele weinen auch zu zweit.

„Du darfst nie Dein Herz verschließen,
Erinner‘ Dich an diese Zeit.“

Die Briefe brauchen fünfzig Jahre,
So, nicht anders, soll es sein.

Über hundert Liebespaare
Fängt er mit der Linse ein.

Das Projekt ist heimlich, leise,
Er muss sich in Schweigen hüllen.

Er geht los, auf lange Reise,
Ihren letzten Wunsch erfüllen.

Ein letztes Mal halten sie Hände,
Tränen weint der alte Mann.

Für sie ist es das letzte Ende,
Doch die Geschichte fängt hier an.



Jahresschreiber (35/52): Leselinien
Jahresschreiber35thumb by RetSamys
Allerhand gelesen

Leselinien by RetSamys


Jahresschreiber (36/52): Radio-Sendung
Jahresschreiber36thumb by RetSamys
Neutral

Liebe Welt, ich will nichts sagen.
Will nicht jubeln und nicht klagen.
Ich will mich nicht an etwas stören,
Mich nicht ständig dran empören.
Ich will auch nichts zum Himmel preisen
Und jeden Mensch darauf verweisen.
Muss ich bei jedem Ja und Nein
Immer einer Ansicht sein?



Jahresschreiber (37/52): Adventskalender
Jahresschreiber37thumb by RetSamys
24 Weihnachtsreime

Interaktiver Gedichte-Kalender. Fahrt mit der Maus über ein Türchen, um es zu öffnen.






Jahresschreiber (38/52): Das Weihnachtsmaus-Projekt
Weihnachtsmaus1 by RetSamys
Die Jahresmaus

Die Weihnachtsmaus, das ist ganz klar,
Verdeckt gut ihre Fährten:
Schreiben nur einmal im Jahr
Darüber die Experten.

Dabei ist sie bei mir zuhaus‘
Das ganze Jahr aktiv.
Bei mir, da ist die Weihnachtsmaus
Ja fast schon aggresiv. ;-)





Jahresschreiber (39/52): O Tannenbaum
Jahresschreiber39thumb by RetSamys
O Plastikbaum

Merry X-Mas 2015! by RetSamys

Viele Leute mögen’s nicht,
Wenn der Baum aus Plastik ist.
Ich find‘, dass viel für spricht,
Denn, nur, damit ihr’s wisst:
Dutzend Weihnachten und mehr
Hält unser Baum schon her.



Jahresschreiber (40/52): Schrottwichteln
Jahresschreiber40thumb by RetSamys
Leider Geschenke

Zu Weihnachten, da wurde mir
Leider etwas geschenkt.
Zum Glück war es dann nur auf vier,
Und nicht viel mehr, beschränkt.

Zuerst ein großer Weihnachtsmann,
Ganz aus Schokolade.
Da war die Weihnachtsmaus schon dran.
Das ist aber schade…

Dann einen Wecker, extra laut.
Der wird kurz verschwinden
Und irgendwo im Schrank verstaut.
Niemand wird ihn finden.

Als nächstes hatt‘ ich einen Gutschein
Für einen Kleiderladen.
Es darf ein Schal, ein Hemd, ein Hut sein.
Der nimmt im Eimer Schaden.

Als letztes hielt ich warme Socken
Staunend in der Hand.
Vor Freude bleibt mein Atem stocken;
Wer hat den Wunsch gekannt?





Jahresschreiber (41/52): Silvester-Pantomime
Jahresschreiber41thumb by RetSamys
{Silvesterspiel} Ich bin eine Silvesterrakete!

Ihr sucht noch nach einem Sylvesterspiel? Letztes Jahr haben wir in der Lese- und Schreibwerkstatt ein eigenes Spiel erfunden und enorm viel Spaß gehabt.

daily25_b___fireworks__bottle_rocket_by_retsamys-d8byy71 daily25_a___fireworks__volcano_by_retsamys-d8byy5p daily28_a___fireworks__wild_bee_by_retsamys-d8byxap daily29_a___fireworks__battery_by_retsamys-d8byxc1 daily29_c___fireworks__fountain_by_retsamys-d8byxd2 daily29_b___fireworks__firecracker_by_retsamys-d8byxci
Zeichnungen und Animation von mir

 

Das Spiel ist ganz einfach: Jeder zieht eine Karte, auf der der Name eines Feuerwerkskörpers ist. Die muss man dann pantomimisch nachspielen – auch gerne mit Geräuschen. Sich auf dem Boden wälzen, merkwürdige Bewegungen mit den Armen machen und jeden zum Lachen bringen gehört dazu!
Keine Angst, es sieht zwar sehr komisch aus, dafür muss jeder einmal etwas vormachen. Der Rest rät, welcher Knaller gemeint ist.





Jahresschreiber (42/52): Vorsätze
Jahresschreiber42thumb by RetSamys
Ein Projekt

Vorsätze zum Jahresstart
Hatt‘ ich bisher nie.
Die werden immer aufbewahrt
Und dann erfüll‘ ich sie.

Dieses Jahr hab‘ ich jedoch
Mir etwas vorgenommen.
Bisher bin ich dazu noch
Ziemlich oft gekommen.

Dieses Jahr wird animiert.
Ein größeres Projekt.
Und bisher läuft es wie geschmiert,
Weil es noch Freude weckt.

Ein Vorschaubild habe ich hier
Für euch schon vorbereitet.
Ich hoffe, dass es so wie mir
Euch auch Freude bereitet.

Teaser: My New Year's Resolution by RetSamys




Jahresschreiber (43/52): Ene, mene, miste
Jahresschreiber43thumb by RetSamys
Zahlen und Buchstaben

A-b-c-d
Nicht du, nee.
E-f-g-h
Keiner da…
I-j-k-l
Jetzt ganz schnell:
M-n-o-p
Jehmine!
Q-r-s-t
Weitergeh,
U-v-w-x
War wohl nix –
Ypsilon, Zett
Du bist nett.

Zehn,
Gesehn,
Neun,
Bis moin,
Acht,
Gut Nacht,
Sieben,
Abgeschrieben,
Sechs,
Du Hex‘,
Fünf,
Ich schimpf,
Vier,
Bleib hier,
Drei,
Geschrei,
Zwei,
Sei frei,
Eins,
Meins.




Jahresschreiber (44/52): Dinge auf meinem Kopf
Jahresschreiber44thumb by RetSamys
Toast auf meinem Kopf

Ich sitze hier im Raum
Mit Toast auf meinem Kopf
Ich glaub‘, es gibt sonst kaum
Was sich auf meinem Schopf
So lang‘ gehalten hat
Nur Hüte, Mützen, Haare,
Die bringen es doch glatt
Auf Stunden und auf Jahre



Jahresschreiber (45/52): Zeitenwochen: Urzeit
Jahresschreiber45thumb by RetSamys
Die Rückkehr der Wale

Der Wal zählt zu den Säugetieren.
Er ging einmal auf allen Vieren
Und hieß damals Pakicetus.
Er setzte den ersten Impetus
Zurück zum Ozean zu gehen
Und auf Fischdiät bestehen.


Jahresschreiber (46/52): Zeitenwochen: Göttliches Ägypten
Jahresschreiber46thumb by RetSamys
Wasseruhr

A l t ä g y p t e n ,   u n g e f ä h r
Dreieinhalb Jahrtausend‘ her,
Kannten Priester Stunden nur
Mit der alten Sonnenuhr –
Was ein Priester so lang‘ konnt‘,
Bis der Ra zum Horizont
Verschwand und sich nicht blicken ließ
Bis es Sonnenaufgang hieß.
Damit man Nachts die Zeit erfuhr
Erfand jemand die Wasseruhr.


Jahresschreiber (47/52): Zeitenwochen: Die spinnen, die alten Römer
Jahresschreiber47thumb by RetSamys
Cloacina

Götter sind zum Fluchen da.
Spätestens wird das ganz klar,
Wenn mal gar kein feines Wörtchen
Beim verstopften stillen Örtchen
Über uns’re Lippen sprudelt
(So, wie es das Klo besudelt):
Heute ruft man einfach „Scheiße!“

Früher, in dem Ehrfurchtsschweiße,
Den nur noch die Römer kannten,
Gab es keine Wahl, sie wandten
Sich zur Göttin der Toiletten
Und der Rohre unter Städten
Und der Kanalisation.
Wer mit lautem, harschem Ton
Bis zu Cloacina stört,
Wird vielleicht sogar erhört.





Jahresschreiber (48/52): Zeitenwochen: Mittelalter, Ritter und Drachen
Jahresschreiber48thumb by RetSamys
Tiere vor Gericht

Die Angeklagten des Gerichts:
Familie Maus, des Diebstahls wegen.
Wie plädiert sie angesichts
Der Klagen, die wir hier erheben?

Meine Herren, meine Damen,
Wer wird denn als Dieb verlesen?
Ein paar Körner, ein paar Samen,
Mundraub ist es bloß gewesen!

Ich bitte euch, danach zu richten:
Schuldig sind wir doch mitnichten.

Das ist dann keine Dieberei.
Lasst die Angeklagten frei!


Jahresschreiber (49/52): Zeitenwochen: Neuzeit, Steampunk & Abenteuer
Jahresschreiber49thumb by RetSamys
Luftschiff

Oben, hoch im Wolkenmeer,
Bei 20.000 Fuß,
Fliegt sehr wild ein Schiff umher.
Es wendet ganz abstrus.

Der Kapitän hat lock’re Schrauben
Und nicht mehr alle Tassen.
Die ganze Crew, sogar die Tauben,
Haben’s Schiff verlassen.




Jahresschreiber (50/52): Zeitenwochen: Hier und jetzt
Jahresschreiber50thumb by RetSamys
Eine Zugfahrt, die ist lustig

Ich sitze hier im vollem Zug.
Ich fahre heim. Ich hab‘ genug
Von all dem Kleinkindrumgequengel,
Mit dem vor mir der kleine Bengel
Seiner Mutter Nerven klaut.
Er verlangt von ihr ganz laut
Noch einen Keks, nur einen, BITTE!
Dabei ist das erst die Mitte
Der Verbindung nach Zuhaus‘.
Die beiden steigen vorher aus,
Und dann kehrt wieder Ruhe ein.
Mensch, da hab‘ ich aber Schwein.

Jahresschreiber (51/52): Zeitenwochen: Zukunft & Zeitreisen
Jahresschreiber51thumb by RetSamys
Auto:mobil (die nahe Zukunft)

Nach hundert Jahren Autofahrt
Kam Innovation.
Jetzt bleibt uns sehr viel Schmerz erspart
Und Tod und Emmission.

Die Straßen sind um vieles klarer
Staus nur gelegentlich.
Es gibt nur wenig Autofahrer:
Das Auto steuert sich.


Jahresschreiber (52/52): Abschied
Jahresschreiber52thumb by RetSamys
[übersprungen]

Oh man, das hab' ich ja ganz vergessen!

2013 hatte ich die brilliant-dämliche Idee für einen Monat lang jeden Tag ein Gedicht zu schreiben: Aprilreime - 30 Tage lang
Das ist wild durcheinander geworden und ich hatte viel Spaß dabei, deswegen wollte ich das wiederholen. Dadurch habe ich die Jahresschreiber ins Leben gerufen, eine Sammlung von 52 Themen - eins für jede Woche im Jahr - um mich daran zu versuchen und um andere dazu herauszufordern, mir das im eigenem Stil nachzumachen.

Die meisten davon sind... nicht sehr gut. :P

Zu den einzelnen Gedichten springen:
  1. Ret im Schnee - eine wahre Geschichte
  2. Michels Schuppen - manche Missverständnisse sind einfach nur klasse
  3. Der Versteckhut - auch als Einzelversion verfügbar. Ich mag Nonsens-Gedichte. Sie entfalten sich ganz von allein.
  4. Der Krimi-Krimi - auch als Einzelversion verfügbar. Ein Hoch auf Bibliotheken!
  5. Ziel: Lesen - Wer weiß, wo ich heute ohne Harry Potter wäre?
  6. Tastaturschlägerei
  7. Jupiter II - Man geht davon aus, dass es riesige Mengen flüssigen Wassers unter der Oberfläche gibt.
  8. Ogopogo - Nessie hat erstaunlich viele Verwandte.
  9. Inka-Sternbilder - auch als Einzelversion verfügbar
  10. Der fliegende Holländer - auch als Einzelversion verfügbar
  11. Baba Yaga - auch als Einzelversion verfügbar
  12. Das VIP-Schaf - auch als Einzelversion verfügbar
  13. Blood Falls - interessante Stelle am Südpol. Werde ich nie hingehen.
  14. Ret
  15. Ein kleiner Blick nach vorne - neuerdings scheint es aber eine natürliche Altersgrenze von etwa 115 Jahren zu geben
  16. Kopfkino
  17. Verboggelte Schlange - Boggle ist ein tolles Spiel
  18. [übersprungen] - aber ich hätte es echt gerne gemacht!
  19. Ausreißer - Die Reimstruktur ist interessant. Ich würde gerne wissen, ob es da mehr zu wissen gibt.
  20. Narrenmatt - auch als Einzelversion verfügbar
  21. Weise und andere Leute
  22. Das Labyrinth - auch als Einzelversion verfügbar
  23. Riesenkürbis
  24. Krawatte binden - auch als Einzelversion verfügbar. Verlernt
  25. Die Queen im Auto - Die Queen darf das wirklich.
  26. [übersprungen]
  27. Der Große Rote Knopf - auch als Einzelversion verfügbar.
  28. Sackgasse - Vögel können aber auch laut sein
  29. To-Do für Frankfurt - zur Frankfurter Buchmesse
  30. Das Buch - das Buch ist jetzt nicht mehr aufzufinden
  31. Abendbaum
  32. Monsterprobleme
  33. Ruinierter Abend
  34. Tränen der Vergangenheit
  35. Allerhand gelesen
  36. Neutral - was nicht heißen soll, dass ich nie starke Meinungen habe, aber ich habe auch eine Meinung zum heutigen Empörtsein (das auch meistens gute Gründe hat, aber auf mich bezogen nicht zwangsweise)
  37. 24 Weihnachtsreime - interaktiver Adventskalender, draufklicken, loslegen
  38. Die Jahresmaus - da, eben war die Kekspackung noch voll. Also halb voll. Fast. Jedenfalls waren noch Kekse drin. Oder mindestens einer.
  39. O Plastikbaum - je nach Rechnung hat sich die Anschaffung des Plastikbaums entweder schon gelohnt oder wir sind nah dran und werden ihn noch weitere Jahre benutzen
  40. Leider Geschenke
  41. {Silvesterspiel} Ich bin eine Silvesterrakete
  42. Ein Projekt - hat sich leider nicht sehr lange gehalten. Hier und hier zu den Animationen
  43. Zahlen und Buchstaben
  44. Toast auf meinem Kopf
  45. Die Rückkehr der Wale
  46. Wasseruhr - schade, hier konnte ich die Buchstabenabstände nicht so schön formatieren
  47. Cloacina
  48. Tiere vor Gericht - im Mittelalter hat es tatsächlich Gerichtsverfahren gegen Tiere gegeben. Mundraub gibt es in Deutschland übrigens nicht mehr.
  49. Luftschiff
  50. Eine Zugfahrt, die ist lustig
  51. Auto:mobil (die nahe Zukunft)
  52. [übersprungen]
No comments have been added yet.

Add a Comment:
 
×

:iconretsamys: More from RetSamys


More from DeviantArt



Details

Submitted on
April 16
Submitted with
Sta.sh Writer
Link
Thumb

Stats

Views
43 (1 today)
Favourites
0
Comments
0

License

Creative Commons License
Some rights reserved. This work is licensed under a
Creative Commons Attribution-No Derivative Works 3.0 License.
×